zufälliges Bild
 
Sie sind hier: FAQ

Was ist der Engagementnachweis Baden-Württemberg?

Der landesweite Engagementnachweis Baden-Württemberg dokumentiert ehrenamtliches und bürgerschaftliches Engagement und dient zur Anerkennung freiwillig erbrachter Leistungen. Darüber hinaus werden mit dem Engagementnachweis wichtige soziale und fachliche Kompetenzen, die die Freiwilligen während ihres Engagements eingesetzt und erworben haben, sichtbar gemacht und bescheinigt. Für die berufliche Tätigkeit oder bei Bewerbungen um einen Ausbildungs-, Studien- oder Arbeitsplatz können die im Engagement erworbenen Schlüsselqualifikationen wie z.B. Teamfähigkeit oder Kommunikationsfähigkeit entscheidend sein.


Wer kann den Engagementnachweis erhalten?


Den Engagementnachweis können alle baden-württembergischen Bürgerinnen und Bürger erhalten, die sich regelmäßig oder zeitlich befristet (z.B. durch Projektarbeit) in einer Organisation, einem Verein, einer Institution oder bei einer Kommune ehrenamtlich oder bürgerschaftlich engagieren. Die Engagierten wenden sich an die Stelle, bei der sie ihre freiwillige Tätigkeit leisten oder geleistet haben.


Was wird dokumentiert?

Der Engagementnachweis enthält Informationen über die freiwillig Engagierten und über die Organisation. Er beinhaltet folgende Angaben:

  • Persönliche Daten der engagierten Person
  • Zeitraum und Umfang des Engagements
  • Funktion der engagierten Person und Tätigkeitsbeschreibung
  • Angaben zu den sozialen/persönlichen und fachlichen/methodischen Kompetenzen
  • Angaben zu besuchten Fort- und Weiterbildungen, die im Zusammenhang mit dem Engagement absolviert wurden
  • Angaben zur Organisation
  • Logo der Organisation

 

Wie sieht der Engagementnachweis aus?

Einen Musternachweis können Sie sich hier anschauen.

 

Wer kann den Engagementnachweis ausstellen?

Freiwillig Engagierte erhalten den Engagementnachweis von ihrer Organisation, ihrem Verein, ihrem Verband oder von ihrer Kommune, in der sie aktiv waren oder sind. Der Engagementnachweis kann von denjenigen Organisationen ausgestellt werden, die hierfür vom baden-württembergischen Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familien und Senioren, Justizministerium, Wirtschaftsministerium oder Ministerium für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz berechtigt sind (Ausstellungsberechtigte Organisationen). Gehört eine Institution noch nicht zu den Ausstellungsberechtigten, so kann sie über das Online-Formular einen Antrag stellen, um Zugangsdaten zu erhalten. Nach Antragsprüfung erhalten die Institutionen eine Benutzeranmeldung, mit der sie sich anmelden und den Engagementnachweis online erstellen können.

 

Wie erfolgt die Ausstellung des Engagementnachweises?

Die ausstellungsberechtigten Organisationen erhalten einen Benutzernamen und ein Passwort, um den Engagementnachweis online zu erstellen.

  • Hierzu melden sich die Aussteller unter Eingabe des Benutzernamens und des Passwortes im Login-Bereich an.
  • Die Aussteller können mit Hilfe einer einfachen Eingabemaske die Kompetenzen und Qualifikationen der Engagierten und die eigene Institution online beschreiben. Hierzu werden vorhandene Textbausteine (z.B. Schlüsselqualifikationen) und freie Textfelder verwendet.
  • Nach Eingabe der Daten erhalten die Aussteller die Möglichkeit das eigene Logo auf dem Nachweis hochzuladen.
  • Anschließend wird der ausgefüllte Nachweis als PDF-Dokument mit den eingegebenen Daten sowie dem Logo und dem Prägedruck des Ministeriums ausgegeben.
  • Der Nachweis muss in jedem Fall von einer autorisierten Person der Organisation oder Einrichtung unterschrieben werden, bei der die ehrenamtlich oder bürgerschaftlich engagierte Person tätig war oder ist.

 

Welche Vorteile hat der Engagementnachweis Baden-Württemberg?

Der Engagementnachweis Baden-Württemberg bietet folgende Vorteile für

 

ehrenamtlich und bürgerschaftlich Engagierte

  • Dank und Anerkennung für die freiwillige Tätigkeit
  • Vorteile bei Bewerbungen um einen Ausbildungs-, Studien- und Arbeitsplatz
  • Dokumentation von persönlichen und fachlichen Qualifikationen

Organisationen

  • Aspekt der Öffentlichkeitsarbeit
  • Wertschätzung an eigene Engagierte

Unternehmen

  • Erkennen von Schlüsselqualifikationen (v.a. soft skills)

Gesellschaft

  • Höhere Anerkennung und Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements